Pyraser Classic Rock Night2017 – Pyras

image063Der Wettergott muß ein Pyraser sein. Bei wieder wunderbarem Sommerwetter fand die diesjährige Classic Rock Night auf dem Pyraser Brauereigelände statt. Wie auch in den letzten Jahren hatte das kleine Dorf wieder einmal alles getan um zum guten gelingen dieses kleinen aber feinen Festivals bei zu tragen. Essen und Trinken vom Feinsten erfreuten die Rund 3500 Besucher. Und musikalisch sicher mit das Beste was seit langem am Start war.

Eröffnen durfte die Band Stinger die mit Ihrem AC/DC Sound sofort beim Publikum richtig gut ankam und maßgeblich daran beteiligt war das von Anfang an eine super Stimmung bei den Zusehern zu spüren war. Unsere Meinung, bester Eröffnungsakt seit drei Jahren.

Nach einer kurzen Umbauphase gleich weiter mit der Band The New Roses. Diese Band hatte so wirklich keiner auf dem Schirm und es waren doch einige sehr überrascht wie klasse die Band die Stimmung des Publikums weiter aufbaute. Hier kann man nur sagen weiter so, einfach Klasse.

Dann aber ein erster richtiger Kracher die Lokalmatadoren von Freedom Call die weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt sind. Fulminant könnte man diesen Auftritt beschreiben und mit Titeln wie Warrior schaffen Sie es die Stimmung beim Publikum nochmal zu steigern. Meine Meinung, das war mit das Beste an Live Auftritten die ich dieses Jahr gesehen habe.

Und genau so geht es weiter, Kissin Dynamite, hier zum wiederholten mal am Start brennen hier vom ersten Titel an ein Feuerwerk des Heavy Metal ab. Es macht einfach nur Spaß hier dabei zu sein. Aktuelle Titel aus dem neuen Album fehlen genauso wenig wie z.B. DNA aus früheren Alben. Die Jungs haben Spaß auf der Bühne und es ist fast schon Schwer einige gute Fotos zu schießen so wirbeln die Jungs auf der Bühne.

Eigentlich sollte man meinen dem Publikum geht langsam die Puste aus aber weit gefehlt, jetzt steht ja auch Deutschlands bekannteste Rockröhre auf dem Programm. Doro Pesch, kein bisschen Müde nimmt die Stimmung mit und steigert das ganze nochmal. Beim ersten Titel machen alle mit, na klar, Raise your Fist in the Air fordert ja auch alle dazu auf. Aber auch ruhigere Töne hat Doro im Gepäck. Mit Für Immer begeistert Sie das Publikum und natürlich mit Ihrem wohl bekanntesten Titel All we are sowieso. Man merkt deutlich die Band und Doro sind sichtlich begeistert von der Stimmung der Fans.

Man sollte meinen es geht nicht besser, aber es folgt ja noch die bekannteste und erfolgreichste Band der Schweiz, Gotthard. Ich hoffe mein Facebook Freund Nic Maeder verzeiht mir wenn ich auch gespannt auf seinen Auftritt als Sänger der Band gewartet habe. Ihn habe ich noch nicht Live gesehen. Aber die bedenken waren umsonst und ich spreche hier für viele Zuhörer, der Nic macht das Klasse und das Grinsen konnte man Ihm während des ganzen Auftritts nicht nehmen. Mit Gitarrist Leo Leoni haben wir anfänglich gesprochen und er konnte sich gar nicht so recht vorstellen wie es hier beim Festival so zu geht. Gotthard begeistert die Fans mit Titel aus 25 Jahren Bandgeschichte Top of the World, Lift you up oder Anytime sind nur einige davon. Ein Klasse Auftritt der Schweizer hier beim Pyraser Festival an den Sie sich wohl noch lange erinnern werden.

Den Abschluss mit einem Midnight Special gibt es dann noch von Lucifers Friend. Wir, Manu und ich, meinen das war das Beste was Pyras bisher geboten hat. Ein familiäres Festival bei dem  es weitestgehend friedlich war und die Musik und das feiern miteinander im Vordergrund stand. Unser Dank geht an die Pyraser Landbrauerei, Concertbüro Franken und Jutta Münch das wir dabei sein durften bei dieser klasse Veranstaltung.

Für Eventradio Schwaben

Manu und Dieter Schier

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.